AGB

für die Suche und Vermittlung von Locations, LocationManagement und Production durch dipl.-ing. arch.+design Pia Hirsemann, im Folgenden Location-Vermittler genannt.

1. Leistungsumfang für die Suche und Vermittlung von Locations

Vermittelt werden können sämtliche private, gewerbliche oder öffentliche Locations, sofern diese von einer zuständigen Person, im nachfolgenden Locationgeber genannt, zur Verfügung gestellt werden. Als vermittelnder Dienstleister ist der Location-Vermittler im Namen des Auftraggebers dazu berechtigt, mit Locationgebern Zugangsrechte, Gebühren, Termine und Genehmigungen zu verhandeln und einen Mietvertrag zwischen den 

beiden Parteien zu verfassen. Die mit dem Locationgeber verhandelten Vertragsbestandteile sind erst nach Bezahlung der Locationgebühr bindend. Der Auftraggeber hat daher keine einklagbaren Ansprüche gegenüber dem Location-Vermittler oder dem Locationgeber, sollte die Durchführbarkeit des Projektes aus irgendeinem relevanten Grund von Seiten des Locationgebers verhindert werden.

2. Vergütung der Location-Vermittlung/-suche

Auf Anfrage.

3. Bildrechte und Eigentumsvorbehalt

Die angebotene Locationauswahl ist nur für die Nutzung und die Erfüllung des jeweiligen Auftrages vorgesehen. Die zur Verfügung gestellten Locationunterlagen dürfen vom Auftraggeber nicht für eine andere als die vereinbarte Nutzung gebraucht werden. Folgebuchungen der Locations sind über den Location-Vermittler abzuwickeln. Die 

Locationmieten beinhalten die Nutzungsrechte an den abgebildeten Motiven. Diese Rechte gehen erst nach der Begleichung der Rechnung an den Auftraggeber über.

4. Locationmiete

Der Locationgeber stellt dem Auftraggeber nach Abschluss des Auftrages die vereinbarte Locationmiete in Rechnung. Die Locationmiete beinhaltet die Nutzungsrechte an den aufgenommenen Motiven. Die Rechte gehen erst nach Begleichung der Rechnung an den Auftraggeber über. 

5. Haftungsausschluss

Der Location-Vermittler haftet nicht für Schäden, die bei der Durchführung des Projektes entstehen. Für Verunreinigungen und Schäden haftet der Auftraggeber, respektive seine Produktionsversicherung. Diese ist dem Location-Vermittler und dem Locationgeber auf Wunsch vorzuzeigen. Verunreinigungen und Schäden sind sofort nach Abschluss des Projektes zu melden. Der Location-Vermittler haftet nicht für Produktionsbeeinträchtigungen oder -ausfälle infolge von höherer Gewalt wie bspw. Witterungsverhältnisse, Unfälle oder 

Krankheiten. Ebenso übernimmt der Location-Vermittler die Haftungen weder für Fehlbuchungen, Stornierungen, die Verweigerung behördlicher Genehmigungen oder Gebührenerhöhungen eingeschalteter Dritter noch für sämtliche vergleichbare Vorkommnisse/Fälle, auf welche der Location-Vermittler keinen unmittelbaren Einfluss hat.

6. Schlussbestimmungen

Einzelne Vertragsbestimmungen können in Schriftform verändert oder ergänzt werden, davon bleiben alle übrigen Bestimmungen unberührt in der Rechtswirksamkeit. Es ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland anzuwenden. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnissen ist Stuttgart.